BAP - Siebtestbescheinigungen nach G37

BAP - Siebtestbescheinigungen nach G37

Produktbeschreibung

Sehtest/Prüfung für Bildschirmarbeitsplätze nach G 37

Bei der G 37-Untersuchung geht es weniger um eine Zulassung zur Tätigkeit, sondern vielmehr um regelmäßige Vorsorge für Beschäftigte an einem Bildschirmarbeitsplatz, denn auch Personen mit einem schlechten Visus können am Bildschirm arbeiten, wenn die Größe des Bildschirms und die Gestaltung des Arbeitsplatzes an die Sehleistung angepasst werden.

Die komplette G 37-Untersuchung muss durch einen Arzt der Arbeitsmedizin/Betriebsmedizin erfolgen, die Prüfung der Sehschärfe hingegen ist auch durch den Augenoptiker möglich. Die Sehschärfenprüfung wird mithilfe der Siebtestbescheinigung dokumentiert.

Der Block mit den Siebtestbescheinigungen ist als 3-fach Durchschreibesatz aufgebaut. Die einzelnen Sätze sind für den Beschäftigten, den Arbeitgeber und den Augenoptiker.

  • Format: DIN A 5
  • kopfgebunden
  • 25 Durchschlagsätze für 25 Prüfungen